• English
  • Français
  • Deutsch

Öko-Strom und Öko-Landwirtschaft

Organisation: DESI Power Foundation
Orte: Dörfer und Kleinstädte in Araria, Bihar, Nordostindien
Unterstützung: für landlose Kleinbauern (Pilot: 450 Bauernfamilien)
Projektvorhaben:
- Verbesserung der Nahrungssicherheit und des Lebensstandards der einheimischen Bevölkerung
- Erneuerbare Energie für Elektrizität und sauberes Kochen
- Förderung von Öko-Landwirtschaft
- Ausbildung bezüglich Öko-Energie und Öko-Landwirtschaft

Mit Öko-Strom und Öko-Landwirtschaft gegen Armut und Klimawandel

Erneuerbare Energie für Kleinbauern und Kleingewerbe:
Indien braucht dringend effiziente Bewässerungssysteme für die arme, kleinbäuerlich ausgerichtete Landbevölkerung - dies auch angesichts des Klimawandels. Dafür setzt sich Dasag (Schweizer Unternehmen, spezialisiert auf erneuerbare Energien und ländliche Entwicklung) ein. Dasag arbeitet zusammen mit DESI Power, einer indischen Gesellschaft zur dezentralen Strom-/Energieversorgung mittels hybrider erneuerbarer Energieanlagen (Biomasse-Vergasungs, solar PV und Biogas) in ländlichen Gebieten von Indien. Das Unternehmen wurde 1996 von Hari Sharan gegründet, der lange Jahre bei Sulzer in der Schweiz gearbeitet hat und hier lebt. Dasag und DESI Power starteten 2015 ein neues Pionierprojekt im rückständigsten Teil des Staates Bihar, ganz im Nordosten. Es geht um 40 Tiny Grids (in sich geschlossene intelligente Kleinst-Stromverteilnetze) für sparsame Bewässerung, LED-Beleuchtung und mobiles Aufladen mit Strom. Die Tiny Grids von je 1.2 kW werden mit Photovoltaik und mit in Batterien gespeichertem Solar- oder Biomassestrom gespiesen. Sie sind vorgesehen für 30 Gruppen mit je 15 Bauern in Dörfern sowie für 10 Gruppen von Haushalten und Läden in den Kleinstädten. Das Projekt braucht günstiges Startkapital, damit der Strom für diese Bezugsgruppen bezahlbar ist. Dies ermöglichen Beiträge von DESI Power, von REPIC (Organisation des Bundes zur Förderung der erneuerbaren Energien und Energieeffizienz in der internationalen Zusammenarbeit) und von CSR-Beiträgen. Solche Corporate Social Responsibility-Beiträge muss jede grössere indische Firma ab einem bestimmten Jahresgewinn für soziale Projekte bezahlen.

Vorerst gehört das System DESI Power und wird von ihr betrieben. Nach 7 Jahren sollten die Darlehen zurückbezahlt sein und die Tiny Grids in das Eigentum einer lokalen Nutzergruppe übergehen. Weiterhin garantiert ist der Unterhalt der 40 Anlage durch DESI Power.

Mit Hilfe von Schweizer Experten wird zudem mittels eines Businessplans geprüft, wie weitere 1000 Tiny Grids finanziert werden könnten. Für dieses grosse Folgeprojekt mit Ausbildungszentrum für Fachleute vor Ort zur eigenständigen Umsetzung dieses Vorhaben ist die eigens dafür gegründete DESI Power Foundation noch auf die grosszügige finanzielle Unterstützung von dritter Seite angewiesen.

Erneuerbare Energie und Öko-Landwirtschaft
Wichtiger Teil des Pilotprojektes ist zudem die Förderung von Öko-Landwirtschaft. Landlose Bauern pflanzen auf günstig gepachtetem Land ökologische Mischkulturen an mit Linsen, diversen Gemüsen, Kräutern, Reis, Weizen, Bäumen und lagerbaren Knollen wie Ingwer. Ebenfalls soll es Fisch- und Pilzzucht geben sowie Lotus- und Wassernusszüchtung. Dies deckt einerseits den Eigenbedarf der Bauernfamilien und garantiert andererseits ein Einkommen durch den Verkauf solcher Produkte. Geplant ist auch eine eigene Saatgutproduktion für regionale Pflanzen. Ausbildung für diese Aufgaben (Anbau, Bewässerung, Verarbeitung, Verkauf) bietet das DESI MANTRA Training Center.

Wie hilft Care for Climate?

Care for Climate ist überzeugt vom gesamtheitlichen Entwicklungsansatz der DESI Power Foundation und sucht nach Mittel und Wegen um wissenschaftlich und finanziell Unterstützung zu leisten, damit der Teufelskreis von ländlicher Armut durchbrochen werden kann mit:
  • Energieversorgung auf erneuerbarer Basis
  • Organisation von bezahlbarem Land für landlose Bauern
  • Ausbildung in erneuerbarer Energietechnik und
  • Öko-Landwirtschaft wie auch Vermarktungs-Know-how.

Für mehr Informationen:

DASAG-Energy
DESI Power

Kontakt (Schweiz):

Dasag Energy Engineering Ltd.
Birchstrasse 6
CH-8472 Seuzach
E-mail: anandi@dasag-energy.com, hari.sharan@bluewin.ch
Phone No. +41 523 351 442

News

ETH Klimablog