• English
  • Français
  • Deutsch

News

Der Bedarf an Rohholz steigt permanent, auch wegen seiner wachsenden Verwendung als Energielieferant. In den klassischen Anwendungsgebieten von Holz wie Möbel und Bodenbelege sucht die Industrie deshalb nach alternativen Rohstoffen. Holz ist aber von seiner Funktionalität und den Umweltaspekten her nicht einfach zu ersetzen.

The Film "Blood in my mobile" by the danish producer Frank Piasecki Poulsen aks: under what kind of circumstances is the metal lieke colombo-tantalite ore ("coltan") exploited? Regional analysts say the international demand for coltan is one of the driving forces behind the war in the DRC (Congo), and the presence of rival militias in the country. we should be alert! http://goodelectronics.org/
You may want to express your concern e.g. on
http://goodelectronics.org/news-en/blood-in-my-mobile-join-the-facebook-...

Siemens gab Joint Venture Areva NP-anteil (34%) am 18. März an Areva ab: Der Münchner Technologiekonzern Siemens hat einen Schlussstrich unter sein Atom-Engagement mit dem französischen Staatsunternehmen Areva gezogen.

Angesichts der Autosalons gut zu wissen: mit einem Kilogramm Erdgas/Biogas fährt man weiter als mit jeweils einem Liter Benzin oder Diesel (1kg Erdgas oder Biogas entspricht 1.5 Liter Benzin oder 1.3 Liter Diesel, http://www.erdgasfahren.ch/13.html)

"Europa mit seinem enorm wachsenden Anteil von erneuerbarer Energie benötigt Stauseen zur Ergänzung bei Flaute und bei Nacht - vor allem für Sonne und Wind. Eine weitere wichtige Ergänzung vor allem im Winter sind schnell regelbare kleine und grössere thermische Kraftwerke - mit Holz oder Biogas betrieben, oder mit Erdgas zumindest in einer Übergangsfrist zum solaren Methan.

ob der Thunfisch in der Büchse zu einer Art gehört, die vom Aussterben bedroht ist. Oder ob wegen des Palmöls in einem Produkt der Urwald in Indonesien abgeholzt wurde? Möglich ist das mit der kostenlosen Codecheck-App von codecheck.info
PS: Auf www.greenpeace.ch/codecheck gibt es den Fischratgeber als iPhone App.

Informationen zum 50-Jahr-Jubiläum finden Sie auf www.wwf.ch/50jahre

Die Schweiz wird ihre Zielvorgaben trotzdem nicht einhalten können meint man auf http://www.vimentis.ch?besucher=nl_33335: "Mit dem Handel von Emissionszertifikaten betragen die Kosten pro Tonne CO2 gerade mal 10-60 CHF, während sie bei technischen Massnahmen für Fahrzeuge auf 300 CHF steigen können. Es wird auch deutlich, dass die oben aufgeführten Massnahmen den jährlichen CO2 Ausstoss um mehrere Millionen senken können. Die Zielerfüllung für 2010 wurde aber trotzdem nicht erreicht. Das kann daran liegen, dass der CO2 Ausstoss in anderen Bereichen angestiegen ist."

ETH Climate Blog