• English
  • Français
  • Deutsch

News

Woran erkennt man einen unberührten Strand? Am Plastikmüll, der dort herumliegt.
Henderson Island ist eine solche Koralleninsel im Südost-Pazifik, die zur Inselgruppe der Pitcairninseln gehört, und damti fängt der Artikel an:
https://www.spektrum.de/kolumne/plastikmuell-muss-endlich-verringert-wer...

Im berühmt-berüchtigten nordpazifischen Müllstrudel kommt auf fünf Algen, Krebschen oder sonstige Organismen bereits ein Mikrokunststoffteilchen – und rein vom Gewicht übertreffen diese Abfallreste bereits das gesamte Plankton vor Ort um das Sechsfache.

Eine Pest für die Umwelt sind auch Plastikstrohhalme (eine Hochrechnung geht allein in Großbritannien von einem jährlichen Verbrauch von mehr als vier Milliarden Stück aus), Ohrenstäbchen mit ihrem Plastikröhrchen (geht auch mit einem Kartonröhrchen), Plastikgebinde für Sixpacks (ebenfalls aus Papier möglich), natürlich Plastikflaschen (in Deutschland existierte einst ein vorbildliches Mehrwegsystem) – und natürlich die Flut an Einwegbechern für Kaffee mit ihren Kunststoffbeschichtungen (gibt es mittlerweile ebenfalls aus robustem Material zum Wiederverwenden).

News

15. 5. 2018
7. 5. 2018

ETH Klimablog