• English
  • Français
  • Deutsch

News

Im Januar verbrauchte das Bitcoin-Netzwerk bereits so viel Energie wie Neuseeland oder Ungarn. Das sind etwa 42 Terrawattstunden pro Jahr, was 20 Megatonnen CO²-Emissionen entspricht. Soviel, wie eine Million Transatlantikflüge verursachen. Der Energiehunger ist dem Bitcoin in den Code geschrieben: Je höher der Preis, desto mehr Power kostet das Schürfen eines Bitcoins. Bei einem Kurs von $ 1,1 Millionen würde es sich finanziell rechnen, die gesamte Elektrizität, die heute weltweit produziert wird, zum Schürfen einzusetzen.
aus https://getabstract.life/2018/01/31/bitcoin/?l=2&utm_content=EBLAST&utm_...

ETH Klimablog