• English
  • Français
  • Deutsch

News

ap/reu/sda) Gemäss internationalen medizinischen Studien verursachen Umweltverschmutzungen jährlich mehr Todesfälle als Kriege und Krankheiten. 2015 betraf dies etwa 9 Millionen Todesfälle wegen Schadstoffen in der Luft, im Wasser oder im Boden, d.h. einer von sechs vorzeitigen Todesfällen. Todesursachen waren v.a. Herzerkrankungen, Schlaganfälle und Lungenkrebs. Es sind mehr Menschen als durch Aids, Tuberkulose, Malaria sterben. Die Todesfälle betreffen v.a. arme oder aufstrebende Ländern wie Indien, Pakistan, China, Bangladesh, Madagaskar. Die Umweltverschmutzung verursache etwa ein Viertel der Toten. Grösste Gefahr sei die Luftverschmutzung mit 6,5 Mio Todesfällen – 1,2 Mio in Indien.
https://www.nzz.ch/international/aktuelle-themen/millionen-tote-wegen-um...

ETH Klimablog