• English
  • Français
  • Deutsch

News

"CO2 Concentration Levels are now PERMANENTLY ABOVE 400 PPM"
http://www.climatecentral.org/news/world-passes-400-ppm-threshold-perman...

22.2.2017 18:30 Helferei, Zürich
Wie könnte einst eine afrikanische Stadt aussehen und lebenswert sein? Wie können aus Bäuerinnen und Bauern Menschen mit urbaner Orientierung werden? Al Imfeld präsentiert Skizzen für eine städteplanerische Mischung und Versöhnung von Stadt und Landwirtschaft. – Der Entwicklungsexperte stellt sein neues Buch »Agrocity – die Stadt für Afrika« vor.

Kobalt ist der teuerste Rohstoff in einer Lithium-Ionen-Batterie. Das ist schon lange eine Herausforderung für die grossen Batterie-Lieferanten - und ihren Kunden, der Computer und Autoherstellern. Ingenieure haben seit Jahren versucht, Kobalt-freie Batterien zu fertigen. Aber das Mineral, das als blaues Pigment am besten bekannt ist, hat eine einzigartige Fähigkeit, die Batterieleistung zu erhöhen. Der Preis für raffiniertes Kobalt kann 26.000 Dollar pro Tonne betragen.
--
https://www.washingtonpost.com/graphics/business/batteries/congo-cobalt-...
--
Kobalt stammt meistens aus Kongo: ein Smartphone braucht gut 5 g davon, der Laptop 30 g und ein Elektrowagen 40-100 kg (= 260 $)

Die indische Regierung treibt den Ausbau erneuerbarer Energien schnell voran. Der Subkontinent hat den USA einen Rekord abgejagt und besitzt das weltweit größte Solarkraftwerk mit dem Solarpark Kamuthi. Noch grössere Projekte werden geplant. Bis 2030 soll der Anteil der Erneuerbaren 40 % erreichen.
http://www.cleantech.ch/trend/news/2016/12/19/indien-hat-jetzt-das-groes...

Anlässlich des einjährigen Bestehens des Pariser Klima-Abkommens zeigt sich ein erfreuliches Bild der Devestition in fossile Energieträger. Insgesamt beläuft sie sich auf 5 Trillionen Dollar. Bereits 688 Institutionen und 58’399 Personen aus 76 Ländern haben erklärt, dass sie sich von Investitionen in fossile Energieträger loslösen. Am stärksten vertreten sind Pensionskassen und Versicherungsgesellschaften.
https://www.arabellaadvisors.com/wp-content/uploads/2016/12/Global_Dives...

Ab Dezember können hier Weihnachtsbäume „gemietet“ werden. Die Bäume sind im Topf eingepflanzt. Sie benötigen keinen Christbaumständer und sie nadeln nicht. Diesen lebenden Weihnachtsbaum kann man wie abgeholzte Bäume schmücken. Wichtig ist, dass er regelmässig Wasser bekommt und sinnvoll ist ein Abstand von der Heizung von 120 cm. Nach Weihnachten kann er zurückgebracht werden (bis 10. Jan. 2017). Und auf Wunsch kann im nächsten Jahr derselbe Weihnachtsbaum wieder gemietet werden. So sieht man auch, wie viel ein solcher Baum in einem Jahr wächst.
http://www.schutzfilisur.ch/index.php?id=175

Die Klima-Allianz fordert Arbeitnehmer auf, bei ihren Pensionskasse zu verlangen, dass diese die Vorsorgegelder nicht mehr in fossile Energien investieren.
Denn Schweizer Pensionskassen würden Milliarden Schweizerfranken in die Kohle-, Erdöl- und Erdgasindustrie pumpen. Dies ist ein Risiko für das Klima und für die Sicherheit unserer Renten.
Eine Studie kommt zum Schluss, dass zukünftige Rentenzahlungen nicht gesichert sind, falls Pensionskassen weiterhin in Kohle, Erdöl und Erdgas investieren.
Versicherten können über die Kampagnen-Website «Renten ohne Risiko» schnell und einfach ein persönliches E-Mail an ihre Pensionskasse senden und diese damit aufzufordern, nicht länger in fossile Energien zu investieren. http://renten-ohne-risiko.ch/