• English
  • Français
  • Deutsch

News

Methane: Not a damp squib, not yet a time bomb,
A potent greenhouse gas, an energy source, a culinary delicacy for some microbes – methane is all of these and more. But is it also the harbinger of impending catastrophe? There’s no smoking gun,...http://www.igbp.net/

Climbs and climbs: http://www.igbp.net/globalchange/climatechangeindex.4.1b8ae20512db692f2a...

Wie schädlich ist der Fleischkonsum wirklich? Und was nützt eine klimabewusste
Ernährung? (NZZ am Sonntag: http://www.clima.ch/pdfs/20121028_fleisch.pdf)

"Landgrabbing...ist der neueste Exzess einer negativen Globalisierung."
"Der Export von subventionierten Überschüssen der industriellen Landwirtschaft zu Dumpingpreisen zerstörte gewachsene Selbstversorgungsstrukturen – die Verursacher versuchten danach, dies durch Entwicklungshilfe zu kompensieren"


"Auch Schweizer Rind ist heute brasilianisches Fleisch. Immerhin importieren wir täglich 700 Tonnen Soja als Tierfutter allein aus Brasilien."
Geniessen Sie mindestens einmal in der Woche fleischlose Rezepte !
http://politblog.bazonline.ch/blog/index.php/13707/unser-berfluss-macht-...

Mit dem Aufkommen von Cloud-Diensten nimmt jedoch der Datenverkehr zu. Im Jahr 2016, so schätzt eine neue Studie des Netzwerkausrüsters Cisco, wird die Cloud für zwei Drittel des gesamten Datenverkehrs via Rechenzentren verantwortlich sein. Der gesamte Datenverkehr in Rechenzentren erhöhe sich in vier Jahren auf 6,6 Zettabytes. Diese Datenmenge ist enorm: Sie entspricht 92 Billionen Stunden Musik, oder 16 Billionen Stunden Internetvideokonferenzen via Webcam oder sieben Billionen Stunden High-Definition-Video-Streaming.
http://www.tagesanzeiger.ch/digital/internet/Viel-Verkehr-in-den-Wolken/...

„2008 wurden 1.3 Milliarden Handys weltweit verkauft. Sie enthalten 31 Tonnen Gold, 325 Tonnen Silber und 4900 TonnenKobald."
Das sind 280 g/Tonne Mobiltelefone! In der besten Mine liegt der Wert bei 9 g/Tonne. Wir sind von einer Recycling Wirtschaft noch weit entfernt!“ Wissen, NZZ am Sonntag 28.10.2012

http://www.blueeconomy.de/m/news/view/Ionenmotoren-Eine-Idee-die-funktio...
DIe Aegypterin ist entschlossen, die Quanteneffekte auszunutzen, indem zwei einfache Silikonplatten in einem Vakuumfeld in einem Abstand von wenigen Mikrometern zueinander aufgestellt werden. Die Platten interagieren mit virtuellen Photonen im Quantenfeld und erzeugen eine Kraft, die entweder anziehend oder abstoßend wirkt.

http://www.iza.ch/fileadmin/magazin/iza/2012/4/Chemisch_vorbelastete_Neu... Kommentar einer Frau: das kann eine Schwangere ja gar nicht mehr alles kontrollieren...

ETH Klimablog